10. Netzwerktreffen in Berlin

Das 10. Netzwerktreffen vom 02. und 03.November in Berlin, ausgerichtet von der Deutsch-Marokkanischen-Liga war sehr erfolgreich. Die 37 Teilnehmer waren engagiert und absolvierten ein sehr dichtes Programm, welches aufgrund von Zeitmangel noch einige Fragen offen ließ. Andreu Claret, Exekutivdirektor der Stiftung, unterstrich die Bedeutung des deutschen Netzwerkes und den finanziellen Beitrag des Auswärtigen Amtes. Die Presseerklärung zum Mord an Marwa El-Sherbiny durch das deutsche Netzwerk wurde als angemessene und zeitnahe Reaktion gewürdigt, was sich auch an den Stellungnahmen in der ägyptischen Presse ablesen ließe. Nabil Yacoub, Mitglied des Ausländerrats der Stadt Dresden sowie von OMRAS lieferte einen beeindruckenden Situationsbericht aus Dresden.
Andreu Claret unterbreitete weiterhin den Vorschlag das nächste thematische Vorbereitungstreffen für das ALF-Forum in Barcelona zu Migration in Deutschland zu veranstalten. Ein genauer Termin hierzu steht noch aus.
Für Helmut Rieth war es das letzte Netzwerktreffen, da er Alexandria verlassen und seine Tätigkeit bei ALF beendet hat und in die Thüringer Landespolitik zurückkehrt.
Ein ausführliches Protokoll wird demnächst den Teilnehmern zugesandt und an dieser Stelle veröffentlicht.

Advertisements