Wissensraum Europa – Mittelmeer. Kultur und Bildung als Politik der Zivilgesellschaft im euro-mediterranen Raum

04. April 2011, 19 Uhr | ifa-Vortragssaal, Stuttgart

Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Fawzi Boubia (Universität Rabat) und Prof. Dr. Bernd Thum (Universität Karlsruhe)

Mit der Union für das Mittelmeer (2008) hat ein euro-mediterraner Raum „von Rabat bis Helsinki“ politische Kontur gewonnen, zu deren führenden Akteuren seit 2005 auch die Anna-Lindh-Stiftung gehört. Diese Stiftung, wie auch die im Oktober letzten Jahres in Rabat gegründete Stiftung „Wissensraum Europa-Mittelmeer“ (eine Initiative des Instituts für Auslandsbeziehungen und Prof. Bernd Thum), setzt dabei auf Austausch und Zusammenarbeit der Zivilgesellschaft zur Stärkung von Vertrauen und Toleranz. Kann darüber hinaus ein „politischer“, neuer funktionaler Großraum gedacht und entwickelt werden, geprägt durch verdichtete Beziehungen und Kommunikation, mit gemeinsamen Beständen gesellschaftlich-kulturellen und technischen Wissens und wechselseitiger Entwicklung?
Es diskutieren Prof. Dr. Fawzi Boubia, Kulturwissenschaftler und Schriftsteller, und Prof. Dr. Bernd Thum, Germanist und Vorsitzender des Wissenschaftlichen Initiativkreises Kultur und Außenpolitik (WIKA) am Institut für Auslandsbeziehungen. Moderation: Anna Koktsidou.

Die Veranstaltung bildet den Auftakt der bundesweiten Veranstaltungsreihe „Mittelmeer vor Ort“ des deutschen Netzwerks der Anna-Lindh-Stiftung.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s