BERLIN | 07.11.2012 | Konzepte und Narrative von (UN)SICHERHEIT

19:00 Uhr | Humboldt-Universität zu Berlin | Universitätsstr. 3b | R 002
Projekt „Mittelmeer Institut Berlin (MIB)“ der HU zu Berlin
Konzepte und Narrative von (UN)SICHERHEIT Die EU-Migrationspolitik und die Umbrüche in der Arabischen Welt | Diskussion

Die Umbrüche in der südlichen Nachbarschaft haben alt bekannte Sicherheitsreflexe in der europäischen Migrationspolitik ausgelöst. Doch welche neuen Politikkonzepte und Instrumente hat die EU mittlerweile als Reaktion auf die durch den Arabischen Frühling ausgelösten Migrationsbewegungen entwickelt? Welche Rolle spielen Narrative von (Un) Sicherheit in diesem Kontext? Müsste die EU nicht mehr Flüchtlinge aus Syrien aufnehmen? Welche ethischen Implikationen entstehen aus der „Versicherheitlichung“ der Migrationspolitiken? Ziel der Veranstaltung ist es, den aktuellen Stand der EU-Migrations- und Asylpolitik zu diskutieren und Perspektiven für eine „Sicherheit auf Augenhöhe“ zu entwickeln. Dr. Mechthild Baumann (Leiterin IMSS Berlin), Viola von Cramon, MdB, Sprecherin EU-Außenbeziehungen B90/GRÜNE, Heba Ahmed (OMRAS), Dr. Steffen Angenendt (BMZ/SWP), Moderation: Dr. Isabel Schäfer (HU). Anmeldung: hoffmais@cms.hu-berlin.de,

www.mib.hu-berlin.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s