Diskussion „Theater in Palästina“

Diskussion „Theater in Palästina“
18. März 2013, Cumberlandsche Galerie, Prinzenstr. 9, Hannover

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater, Hannover veranstaltet in Kooperation mit dem Arbeitskreis Kirche und Theater in der Evangelischen Kirche in Deutschland, dem Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück, Lingen und dem Dar Al College, Bethlehem sowie mit dem Jungen Schauspiel des Staatstheaters Hannover einen palästinensisch-deutschen Workshop, der sich mit Netzwerken, Partnerschaftsbörsen und Projektplanungen auf Basis der Theaterpädagogik beschäftigt. Der Workshop findet vom 10. bis 19. März 2013 in Lingen und Hannover statt.

Im Zuge dessen sind Sie herzlich zu der Diskussion „Theater in Palästina“ am 18. März 2013 um 18:00 im Schauspielhaus Hannover, Cumberlandsche Galerie, Prinzenstr. 9 eingeladen! Deutsche und Palästinensische Kulturvertreter wie der Leiter des Tanztheaters Dihar, Bethlehem Rami Khader und Prof. Dr. Wolfgang Schneider vom Institut für Kulturpolitik der Universität Hildesheim (Chair of UNESCO) diskutieren über die Bedeutung des Theaters in der palästinensischen Gesellschaft.

Weitere Informationen: hoffmann@bag-online.de, Tel. 0511 61 41 06

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s