„Tunesiens neue Verfassung – Vorbild für Nordafrika?“ am 26.11.2014 in Bonn

In fast allen Ländern des sog. arabischen Frühlings hat es Rückschläge gegeben oder es sind sogar Bürgerkriege und Chaos entstanden. Nur Tunesien scheint hier eine positive Ausnahme zu sein.

Um die Situation und die besonderen Bedingungen besser verstehen zu können, veranstaltet die Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft zusammen mit der Vertretung der EU-Kommission in Bonn eine Podiumsdiskussion zum Thema:

„TUNESIEN und seine NEUE VERFASSUNG – VORBILD für NORDAFRIKA?“

Zeit: Mittwoch 26.11.2014, 19.00h
Ort: Vertretung der Europäischen Kommission,
Bertha-von-Suttner-Platz 2-4, 53111 Bonn
Anmeldung: Tel:0228-530090

Den einleitenden Vortrag hält Prof. Dr. Werner Ruf aus Kassel, gefolgt von einer Diskussion zwischen Prof. Dr. Werner Ruf, Kassel, Dr. Evelyn Maib-Chatré, Programme Officer bei Democracy Reporting International, Berlin, Dr. Mouldi Hammami, Tunis, Vorstandsmitglied DMaG, Christian Falkowski, Dir. a.D. GD Außenbeziehungen der EU-Kommission

Die Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft lädt alle Mitglieder des deutschen Netzwerks herzlich zur Veranstaltung ein. Die ausführliche Einladung und das Programm finden Sie angehängt.

Einladung zu Tunesien 26-11.pdf
Programm-26-11- Tunesien.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s