„Quo vadis, Türkei? Szenarien und Perspektiven“ – Podiumsdiskussion am 10.12.2014 in Karlsruhe

Die Türkei ist geprägt von religiöser und kultureller Vielfalt – ein Land mit fortschreitenden wirtschaftlichen und sozialen Erfolgen und zunehmenden Modernisierungstendenzen. Doch seit den Protesten im Gezi-Park kommt das Land nicht mehr zur Ruhe. Korruptionsaffären, direkte oder indirekte Kontrolle der türkischen Medien, gewaltsames Vorgehen gegen Straßenproteste u.a. drohen die türkische Gesellschaft zu spalten. Wie nehmen Vertreter aus Medien, Politik und Kunst den politischen Kurs der Türkei wahr? Ist zu erwarten, dass sich in Bezug auf das Recht zu freier Meinungsäußerung eine grundsätzliche „Versöhnung“ abzeichnet, wie es der damalige Regierungschef Recep Tayyip Erdogan kurz nach seinem Sieg bei den Präsidentschaftswahlen im August ankündigte? Oder ist anzunehmen, dass sich die Türkei in den kommenden Jahren „vorwärts in die Vergangenheit“ bewegt – wie es jüngst der Politikwissenschaftler Dr. Burak Çopur von der Universität Duisburg-Essen prognostizierte?

Dazu diskutieren Dr. Cengiz Günay, Geschichts- und Politikwissenschaftler der Universität Wien und Leiter des österreichischen Netzwerks der Anna Lindh Stiftung, Peter Spuhler, Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, und Gizem A. Weber, Medienwissenschaftlerin am Institut für Medien, Bildung und Wirtschaft. Moderation: Prof. Dr. Caroline Y. Robertson-von Trotha.

Zeit: 10.12.2014, 19 Uhr
Ort: Festsaal im Studentenhaus, KIT Campus Süd, Adenauerring 7, 76131 Karlsruhe

Zur Podiumsdiskussion laden wir Sie ganz herzlich ein. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter: https://www.zak.kit.edu/internationales_forum.php

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s