„Masrah.Theater.Net “ – Dialog zwischen Theatern und Theaterpädagogen aus Deutschland und Palästina wird fortgesetzt.

Vom 9. bis zum 16. Mai 2015 traf sich das Palästinensische Deutsche Netzwerk Masrah-Theater.Net in Ramallah und Bethlehem, um sich über Theater und Theaterpädagogik in Deutschland und Palästina auszutauschen und gemeinsame Projekte wie Co-Produktionen, Symposien, Austausche von Schülern, Studierenden und Lehrenden, Gastspiele und vieles mehr zu planen.
Zu einem Festival mit dem Thema „Theater der Unterdrückten“ am Ashtar Theater wurde die deutsche Seite des Netzwerkes nach Ramallah eingeladen. Dort wurden Forumtheater-Stücke nach der Methode des Brasilianers Augusto Boal angeschaut, an Workshops teilgenommen und darüber diskutiert, was Theater und Theaterpädagogik im gesellschaftlichen Kontext leisten sollen.
Das 2010 gegründete Netzwerk traf sich im Dar Al Kalima University College in Bethlehem und diskutierte über die bisherige Zusammenarbeit und die Verbesserung und Intensivierung der Kooperationen.

Neben unserem Netzwerkmitglied Herrn Klaus Hoffmann (Arbeitskreis Kirche und Theater) war das Goethe-Institut durch die Leiterin Laura Hartz und den Programmkoordinator Furat Ibrahim vertreten.

Weitere Informationen über das Netzwerk, das bereits zahlreiche Palästinensisch-Deutsche Projekte zustande gebracht und gefördert hat, finden Sie auf www.masrah-theater.net, www.ashtar-theatre.org, www.theaterundkirche.de.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s