Einladungen zu Veranstaltungen der Deutsch-Maghrebinischen Gesellschaft in Bonn

Nach längerer Sommerpause möchte die Deutsch-Maghrebinische Gesellschaft Sie auf eine Reihe von Vortragsveranstaltungen hinweisen, die in den nächsten Wochen in Bonn stattfinden werden.

Die Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit der VHS-Bonn in der VHS-Bad Godesberg statt.


Aus der Wüste an die Küste – Der längste Zug der Welt

Zeit: Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19 Uhr
Referentin: Marianne Klaissle

Der Zug, der Eisenerz über 650 Kilometer quer durch Mauretanien zum Atlantik- transportiert, gilt als längster der Welt. Mit bis zu 220 Waggons kann ein beladener Zug drei Kilometer lang sein.
Die Afrikanologin Marianne Klaissle ist Vorsitzende des Vereins der Freunde von Mauretanien e.V. und Vorstandsmitglied der DMAG. Sie ist mehrmals mit dem Zug gereist und berichtet über ihre Erlebnisse und die Bedeutung der Eisenbahn für das Land.

Leben an mehreren Orten – Neue Formen von Migration
Zeit: Dienstag, 3. November 2015,18 Uhr
Referent: Prof. Dr. Einhard Schmidt-Kallert

Wie wir derzeit erfahren nimmt Migration weltweit zu. Immer mehr Migranten behalten aber neben ihrem neuen Wohnort Bindung an einen Haushalt im Herkunftsland. „Multilokale Haushalte“ bergen neue Herausforderungen für Planung und Politik. Aber auch aus dem Maghreb organisieren viele Menschen ihr Leben als Pendelmigranten.
Professor Dr. Einhard Schmidt-Kallert war viele Jahre in der Entwicklungszusammenarbeit und später Leiter des Fachgebietes „Raumplanung in Entwicklungsländern“ an der TU Dortmund.

Karawanen, Krisen und Konflikte
Wüstenhandel im Länderdreieck
Libyen, Tschad und Sudan
Zeit: Donnerstag, 5. November 2015,18 Uhr
Referentin: Dr. Meike Mehrpohl

Handelswege durchkreuzen die Wüste schon seit Jahrtausenden. Und schon immer gab es neben ehrlichen Kaufleuten Schwarzhändler und Schmuggler. Mit Rebellen und Razzien war ebenso zu rechnen wie mit Sandstürmen.
Die Ethnologin Dr. Meike Meerpohl /Köln hat untersucht, wie der Wüstenhandel im Länderdreieck Tschad, Sudan und Libyen heute abläuft. Sie schloss sie sich einer Handelseinheit mit über 300 Kamelen an und hat 1 000 Kilometer Wüste auf dem Rücken eines Kamels durchquert.

Zu den Einladungen: Einladung VHS 2015.pdf
Einladung VHS 2015 –.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s