Konzertabend: „Aeham Ahmad – der Pianist aus den Trümmern“ am 07.09.2016 in Bad Honnef

„Aeham Ahmad“ ist ein syrisch-palästinensischer Musiker. Er spielte in den Trümmern des palästinensischen Flüchtlingslagers Yarmuk, einem Stadtteil von Damaskus, bis Terroristen sein Klavier zerstörten. Dann floh er nach Deutschland, wo er als Flüchtling lebt, während seine Familie noch in Syrien aushält. In seinen Liedern werden das Leben in den Lagern bei Damaskus, die politischen Ereignisse in seiner Heimat und seine persönliche Lebensgeschichte thematisiert.

2015 erhielt „Aeham Ahmad“ den internationalen Beethovenpreis für Menschenrechte, Frieden, Freiheit, Armutsbekämpfung und Inklusion.

Die Veranstaltung wird von der Akademie der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) organisiert, Kooperationspartner sind die Beethoven Academy und der Kulturring Bad Honnef.

Weitere Informationen: https://de.qantara.de/content/konzert-aeham-ahmad-der-pianist-aus-den-trummern-musik-fur-den-frieden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s