Podiumsdiskussion/ Filmvorführung: „Nach dem Frühling- Wo steht die Jugend in Tunesien und Marokko heute?“ am 17.09.“2016 in Berlin

Über fünf Jahre nach den Aufständen des „Arabischen Frühlings“ schwankt die Stimmung in Tunesien und Marokko zwischen dem Stolz auf erreichte Veränderungen und der Frustration über die Grenzen und Rückschläge, mit denen die junge Generation konfrontiert ist. Was ist aus den AktivistInnen von 2010/11 geworden? Welche Formen hat ihr Engagement angenommen, welche Ziele verfolgen sie und was sind ihre Visionen für die Zukunft? Bis 18:00 Uhr werden diese Fragen mit „Leyla Bouzid“ (Regisseurin von „A peine j’ouvre les yeux“, Tunesien), „Aida Fahri“ (Tunesien) und „Mehdi Bouchoua“ (Marokko) diskutiert.

Um 19:00 Uhr wird der tunesische Film „As I Open My Eyes/ A peine j’ouvre les yeux“ gezeigt mit anschließendem Gespräch mit der Regisseurin „Leyla Bouzid“.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Maghrebtage 2016 der Friedrich-Ebert Stiftung statt, in Kooperation mit AfricAvenir und ALFILM Arabisches Filmfestival Berlin.

Mehr Information zur Veranstaltung sowie weiteren Veranstaltungen der Maghrebtagen: http://www.fes.de/international/nahost/pdf/FES_Maghreb_WEB01.pdf

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s