Der Weihnachtsmann. Die wahre Geschichte

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 19-21 Uhr
Ort: ifa Galerie, Linienstraße 139/140, 10115 Berlin

Orient-Okzident, Migration, Identität, Kultur, interreligiöser Dialog: Es gibt kaum ein gesellschaftliches Thema, das die Figur des Weihnachtsmanns nicht berührt.
Zum Auftakt einer neuen Veranstaltungsreihe im ifa Berlin wird der Ethnologe und Autor Thomas Hauschild die vielfältigen Bedeutungen und Inkarnationen dieser Figur und ihrer Pendants in unterschiedlichen Kulturen beleuchten.
Er nimmt uns mit auf eine Entdeckungsreise über Jahrhunderte und Kontinente zu den Ursprüngen des Weihnachtmannes. Neben seinen westlichen Erscheinungsformen begegnen wir Shou Xing, Khidr und Agastya, mythologischen Figuren chinesischer, islamischer und hinduistischer Traditionen. Hauschild interpretiert sie als transkulturelle Gottheiten der Gabe, der Nachsicht und des individuellen Lebens. Diese haben sich dem Schutz der Bevölkerung in widrigen Zeiten verschrieben und dürfen sich aktuell und zukünftig über eine starke Nachfrage erfreuen. Dem bebilderten Vortrag liegt sein Buch „Weihnachtsmann – Die wahre Geschichte“ zugrunde, das dem SPIEGEL zufolge in einem wahren Assoziationsrausch „mit sämtlichen Vorurteilen ordentlich Schlitten fährt“.

Anschließend besteht bei jahreszeitlichen Heißgetränken und Gebäck Gelegenheit zum vertieften Gespräch und zur Vorfreude auf das im kommenden Jahr anstehende 100jährige Jubiläum des ifa. Weitere Informationen finden Sie hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s