Mittwoch, 2. Dezember 2020: Launch der Intercultural Trends Survey & Public Policy Forum on Youth Civil Society der EuroMed-Region

im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft am Mittwoch, 2. Dezember 2020 präsentiert die Anna Lindh Foundation folgende Veranstaltungen:

Launch der Intercultural Trends Survey

Mittwoch, 2. Dezember 2020

11 Uhr bis 12.30 Uhr

Public Policy Forum on Youth Civil Society in the EuroMed

Mittwoch, 2. Dezember 2020

15 Uhr bis 16.45 Uhr

Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft am Mittwoch, 2. Dezember 2020 präsentiert die Anna-Lindh-Stiftung zwei virtuelle Aktivitäten: Den Launch der Intercultural Trend Survey 2020 und das Public Policy Forum der Anna-Lindh-Stiftung, ein von Jaafar Abdul Karim (DW) moderierter Politischer Dialog zwischen jungen Menschen aus dem südlichen Mittelmeerraum und politischen Entscheidungsträgern.

Die neuesten Ergebnisse der „Intercultural Trends Survey 2020“ werden Einschätzungen der Bürger über das neue Tool liefern. Die Umfrage ist ein wissenschaftliches Instrument, um die gegenseitigen Wahrnehmungen, Einstellungen, Ängste und Hoffnungen tausender Menschen aus Europa und dem südlichen und östlichen Mittelmeerraum zu sammeln und präsentieren.

Vor dem Hintergrund der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, welche auch mit neuen digitalen Lernformaten sowie virtueller, kultureller Mobilität einhergehen, soll das Public Policy Forum konkrete politische Empfehlungen formulieren und gute Praktiken erforschen, die von der Jugend und der Zivilgesellschaft für die Zukunft der Zusammenarbeit in der Europa-Mittelmeer-Region ausgebaut werden sollen.

Moderation: Jafaar AbdulKarim, Journalist und Fernsehmoderator, Deutsche Welle

Am Ende der Veranstaltung findet der Launch der Website „We are still here! EuroMed Citizen Reporters“ statt – ein Projekt des ZAK am KIT als Koordinator des deutschen ALF-Netzwerks in Zusammenarbeit mit der Candid Foundation, unterstützt vom Auswärtigen Amt.

Die Bürgerjournalisten-Kampagne „We are still here! EuroMed Citizen Reporters“ wird offiziell von Élisabeth Guigou, Präsidentin der Anna-Lindh-Stiftung, virtuell eröffnet. Das virtuelle Storytelling-Projekt fängt die Ansichten der Zivilgesellschaften über das Leben in der Europa-Mittelmeer-Region während und nach der aktuellen COVID-19-Pandemie in kurzen Videoclips ein.

Nehmen Sie hier über Livestream an der Veranstaltung teil.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s